11.07.2016 - Im ältesten deutschen Tanzclub, dem Boston-Club Düsseldorf, gingen bei Deutschland Cup Hgr A-Latein 50 Paare an Start.

Nach der Vorrunde wurde sofort auf 25 Paare reduziert, für Jakob Böld/Nathalie Seidel, TSC dancepoint Königsbrunn blieb trotz einer sehr guter Leistung leider nur der undankbare Anschlussplatz 26.

Die restlichen sechs Paare gaben in der ersten Zwischenrunde auch dank der lauten Unterstützung des mit angereisten Anhangs alles, in das 13-er Semifinale schafften es letztendlich noch zwei.

22.-23. Philipp Kozlowski/Greta Palotas, 1. TSZ Freising 20. Boris Bube/Lisa Schenk, GSC München 15. Noppharat Thadakun/Lisa Hartmann, TSC dancepoint Königsbrunn 14. Valentin Baier/Xenia Dann, TTC München

Im Semifinale endete das Turnier dann auch für Falkon Keller/Nicola Helm, TTC München mit dem geteilten 9.-11. Platz, der laut Bernd Lachenmaier nicht ihre tänzerische Qualität und Leistung widergab.

Nachdem sie bereits in der letzten Woche bei der danceComp in Wuppertal einen dritten Platz geholt haben, wiederholten Robin Goldmann/Daniela Dörflinger, GSC München diese Leistung und wurde Bronzemedaillengewinner des Deutschland Cups Hgr A-Latein.

BayerischeHgrLat